„Ich bin Gott begegnet“ – nicht!

Manchmal fehlen mir auch einfach die Worte und ich erinnere mich gerne an den Satz eines Pfarrers, der zu mir meinte: „Jens, haben Sie noch keine Begegnung mit Gott erlebt? Stellen Sie sich vor, Sie gehen am Teltowkanal spazieren und auf einmal erscheint Ihnen ein Licht…“. Ich erwiderte, dass es unmöglich wäre, da der ehemalige Kolonnenweg der DDR-Grenztruppen nicht beleuchtet sei. Sportschütze Ralf Schumann hat da ganz anderes durchgemacht und äußert sich folgendermaßen im tagesspiegel dazu.

(…)

Sie wissen, wie Gewinnen geht.

Gewinnen ist Gnade. Klar muss man sich gut vorbereiten, das ist harte Arbeit. Aber das Gewinnergefühl kann man nicht produzieren, das geht einfach nur über ein gesundes Maß an Training, ein vernünftiges Leben – und eine gesunde Beziehung zu Gott.

Gott?

Ja, ich glaube, dass er mir hilft. Dass es ihn gibt, habe ich selbst erlebt. Ich bin ihm begegnet.

Können Sie das näher erklären?

2004 in Athen ist es gewesen. Es war nicht diese Art von Kontakt, dass er leibhaftig vor mir stand. Aber ich habe ihn gespürt. Das war in einer absoluten Lebenskrise. Ich hatte meine Ehe zerstört, meine Familie – bis Gott eingriff. Er hat mir vorher angesagt, dass ich Olympiasieger werde. Und mein Gold war der Beweis, dass es ihn gibt. Es war ein Geschenk. Seitdem hat sich mein Leben radikal zum Guten hin verändert.

(über Atheist Media Blog)

Advertisements

2 Kommentare zu “„Ich bin Gott begegnet“ – nicht!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s